entdecke dich neu

Aus der Angst heraus nichts an seiner Gewohnheit zu verändern

 

 

Gib auf, gebe deine Ängste alle auf.

Für dich, sei Barmherzig. Fürchte dich nicht länger, freue dich das du es bist DA BIST.

 

Aus der Angst heraus nichts an seiner Gewohnheit zu verändern

Aus der Angst heraus nichts an seiner Gewohnheit zu verändern das Unbewusste Leben das viele Menschen führen, führt meiner Ansicht dazu das Mann und Frau in Situationen geraten, wo Angst und Sorge Ja regelrechtes sich "Fürchten" einen großen Teil des inneren Erfahrens aus macht und das Tag täglich.

Mir fällt das oft beim spazieren mit meinen Hund auf. Die Reaktionen die da zutage kommen taten mir in der Seele weh.

Soviel Angst und Furcht vor den geschöpfen Gottes ist nicht nötig.  Ist es nie gewesen.

Angst und Sorge ist eine Energie und diese Energie zieht nur das gleiche wieder an (also in das eigene leben kommt so was man tut, sagt und oder denkt), das ist ein Kreislauf derdurchbrochen werden kann und darf,  Ja soll!

Denn es ist ein leichtes, es ist dir in die Wiege gelegt. Also zögere nicht länger!

Ich selber habe früher in manchen Situationen ähnlich reagiert. Wenn das unbewusste Hirn dich nicht zu dir lässt und die Seele bzw. dein bewusster Geist keine Anstrengung unternimmt diese Gewohnheit zu verändern, bleibt es wie es ist! 

Doch dein Wille ist massgebend.

Das Verhalten aus Angst oder Unsicherheit heraus zu handeln, bleibt weiter bestehen in all den Situationen.

Solange bis die Einsicht in (dir) Herrscht das dies nicht nötig ist! Alles Glück ist nur ein Gedanke weit weg in deinem Kopf (denke darüber mal nach). Du kannst zu jedem Zeitpunkt denken was du willst!

 

Dein Leben ist (d)ein Geschenk und du kannst Sein wer du Sein willst.

 

Achim

Liebe mit Absicht